Projekt

Investigative Dokumentation

Redaktion | Kamera | Gestaltung | Schnitt | Stimme

28 min

2021

Showings

RTS (2021)

SCHROTTLEICHE

DIE RUHENDEN SÜNDEN DER 70ER

Ein fast schon gruseliger Anblick: im Landschaftsschutzgebiet in Hallein ist eine Schrottleiche aufgetaucht. Mitten im Wald liegt ein alter türkiser Ford Taunus aus den Sechzigern, in einem Erdgrab verscharrt.

Er ist Zeuge der Umweltsünden der 70er-Jahre. Und er ist nicht der einzige. Denn unter dem idyllischen Auwald vergraben liegen auf einer Fläche von sechs Hektar rund 270.000m3 Abfall, teilweise im Grundwasser.

Ehemalige Mülldeponien wie diese gibt es viele. Sind sie eine tickende Zeitbombe, die man entschärfen muss? Oder soll man sie in Frieden ruhen lassen?

Ein Diskurs über den Umgang mit Altlasten und Altablagerungen in Salzburg und die Frage der Verantwortlichkeit.

WENN DER ABFALL UNS HEIMSUCHT

Am besonderen Fall der alten Deponien zeigen sich zwei wichtige Herausforderungen, die heute aktueller sind denn je: Erstens der Umgang mit der stetig zunehmenden Menge an Abfall und zweitens die große Bedeutung von nachhaltigen Lösungsansätzen.

Also Herausforderungen einer Gesellschaft, die im Überfluss lebt.

WEITERE PROJEKTE